Zum Inhalt springen
MENÜ
Contact
EDF Renewables Deutschland

Batteriespeicher für Brauereien

Dezentrale Speicherung
von Strom bei AB InBev

Mit der Installation von Batteriespeicherlösungen geht der weltweit führende Braukonzern Anheuser-Busch InBev einen wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit. In Kooperation mit EDF Renewables werden an vier Standorten in Deutschland Batteriespeicher errichtet. Bereits 2023 ging der erste Batteriespeicher bei Beck's in Bremen in Betrieb. Daneben werden drei weitere Batteriespeicher bei Spaten-Löwenbräu in München, bei Hasseröder in Wernigerode sowie bei Diebels in Issum errichtet. 

Anheuser-Busch InBev hat mit EDF Renewables Deutschland einen Vertrag über die Dauer von zehn Jahren geschlossen: EDF Renewables bietet von der Planung über die Installation bis zum Betrieb ein Full-Service-Paket und übernimmt zusätzlich die Investitionskosten.

  • Fried-Heye Allers

    Unternehmenssprecher Anheuser-Busch InBev Deutschland

    In unse­ren vier deut­schen Braue­rei­en kön­nen wir durch die Imple­men­tie­rung die­ser leis­tungs­star­ken Bat­te­rie­spei­cher deut­lich spür­bar unse­re Ener­gie­kos­ten redu­zie­ren. Zumal rund ein Fünf­tel der Strom­kos­ten auf die Netz­ent­gel­te der Ver­sor­ger zurück­ge­hen, die ver­mut­lich wei­ter anstei­gen wer­den. Gera­de bei Last­spit­zen zei­gen die neu­en Bat­te­rie­spei­cher durch ihre hohe Effi­zi­enz deut­lich Wirkung.“

Beck's Bremen

Im November 2023 wurde der Batteriespeicher in Bremen in Betrieb genommen. Die Batterie ist so konzipiert, dass sie die Produktionsanlage mindestens eine Stunde lang mit 1,6 MW versorgen kann.


  • 1,6 MW Leistung
  • 1,9 MWh Kapazität
  • 192 Module, 8 Racks
  • Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxide (NMC)
  • 20-Fuß-Container
  • Anschluss am Mittelspannungsnetz
  • Mögliche Kostenersparnis pro Jahr: 238.000 Euro

Hasseröder Wernigerode

Im Juni 2024 geht der zweite Batteriespeicher für AB InBev in Betrieb. Hier kann die Batterie die Brauerei mindestens eine Stunde lang mit 1,4 MW versorgen.

  • 1,3 MW Leistung
  • 1,4 MWh Kapazität
  • 144 Module, 6 Racks
  • Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxide (NMC)
  • 20-Fuß-Container
  • Anschluss am Mittelspannungsnetz 
  • Mögliche Kostenersparnis pro Jahr: 155.480 Euro

Löwenbräu-Spaten München

Der dritte und größte Batteriespeicher in München befindet sich gerade im Bau und soll im Herbst 2024 in Betrieb genommen werden. Dieses System versorgt das Unternehmen mindestens eine Stunde mit 1,7 MW. 


  • 1,7 MW Leistung
  • 2 MWh Kapazität
  • 192 Module, 8 Racks
  • Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt-Oxide (NMC)
  • 20-Fuß-Container
  • Anschluss am Mittelspannungsnetz 
  • Mögliche Kostenersparnis pro Jahr: 238.000 Euro

Bau des Speichers in München

Diebels Issum

Bei der Brauerei Diebels in Issum entsteht ein Speicher mit einer Kapazität von 300 kW. Die Fertigstellung und Inbetriebnahme ist für 2025 geplant. 

Leistungen EDF Renewables Deutschland

  • Last- und Standortanalyse inkl. Batteriedimensionierung
  • Finanzierung: Übernahme sämtlicher Investitionen
  • Übernahme erforderlicher Antragsstellungen (Baugenehmigung und Netzanschluss)
  • Installation: Batteriebeschaffung, Anschluss und Inbetriebnahme
  • Regelmäßige vorbeugende Wartung und Batteriesteuerung

Sie haben Fragen?
Kontaktieren Sie mich gern.

Rebekka Schuster
Head of Sales

Mehr erfahren

Weitere Referenzen

zum Seitenanfang