Zum Inhalt springen
EDF Renewables Deutschland

Allgemein

All­ge­mein

Als Betrei­ber die­ser Web­site und als Unter­neh­men kom­men wir mit Ihren per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in Kon­takt. Gemeint sind alle Daten, die etwas über Sie aus­sa­gen und mit denen Sie iden­ti­fi­ziert wer­den kön­nen. In die­ser Daten­schutz­er­klä­rung möch­ten wir Ihnen erläu­tern, in wel­cher Wei­se, zu wel­chem Zweck und auf wel­cher recht­li­chen Grund­la­ge wir Ihre Daten verarbeiten.

Für die Daten­ver­ar­bei­tung auf die­ser Web­site und in unse­rem Unter­neh­men ist verantwortlich:

EDF Rene­wa­bles Deutsch­land GmbH
Ulmer Stras­se 4
70771 Lein­fel­den-Ech­ter­din­gen

Tele­fon: +49 711 238 600
E‑Mail: datenschutz@​edf-​re.​de


All­ge­mei­ne Hinweise

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Wenn Sie Ihre Daten auf Web­sei­ten ein­ge­ben, Online-Bestel­lun­gen auf­ge­ben oder E‑Mails über das Inter­net ver­schi­cken, müs­sen Sie immer damit rech­nen, dass unbe­rech­tig­te Drit­te auf Ihre Daten zugrei­fen. Einen voll­stän­di­gen Schutz vor sol­chen Zugrif­fen gibt es nicht. Wir set­zen jedoch alles dar­an, Ihre Daten best­mög­lich zu schüt­zen und die Sicher­heits­lü­cken zu schlie­ßen, soweit es uns mög­lich ist.

Ein wich­ti­ger Schutz­me­cha­nis­mus ist die SSL- bzw. TLS-Ver­schlüs­se­lung unse­rer Web­site, die dafür sorgt, dass Daten, die Sie an uns über­mit­teln, nicht von Drit­ten mit­ge­le­sen wer­den kön­nen. Sie erken­nen die Ver­schlüs­se­lung an dem Schloss-Icon vor der ein­ge­ge­be­nen Inter­net­adres­se in Ihrem Brow­ser und dar­an, dass unse­re Inter­net­adres­se mit https:// beginnt und nicht mit http://.

Wie lan­ge spei­chern wir Ihre Daten?

An man­chen Stel­len in die­ser Daten­schutz­er­klä­rung infor­mie­ren wir Sie dar­über, wie lan­ge wir oder die Unter­neh­men, die Ihre Daten in unse­rem Auf­trag ver­ar­bei­ten, Ihre Daten spei­chern. Fehlt eine sol­che Anga­be, spei­chern wir Ihre Daten, bis der Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung ent­fällt, Sie der Daten­ver­ar­bei­tung wider­spre­chen oder Sie Ihre Ein­wil­li­gung in die Daten­ver­ar­bei­tung widerrufen.

Im Fal­le eines Wider­spruchs oder Wider­rufs dür­fen wir Ihre Daten aller­dings wei­ter­ver­ar­bei­ten, wenn min­des­tens eine der fol­gen­den Vor­aus­set­zun­gen vorliegt:

Wir haben zwin­gen­de schutz­wür­di­ge Grün­de für die Fort­set­zung der Daten­ver­ar­bei­tung, die Ihre Inter­es­sen, Rech­te und Frei­hei­ten über­wie­gen (nur bei Wider­spruch gegen die Daten­ver­ar­bei­tung; wenn sich der Wider­spruch gegen Direkt­wer­bung rich­tet, kön­nen wir kei­ne schutz­wür­di­gen Grün­de vorbringen).

Die Daten­ver­ar­bei­tung ist erfor­der­lich, um Rechts­an­sprü­che gel­tend zu machen, aus­zu­üben oder zu ver­tei­di­gen (gilt nicht, wenn sich Ihr Wider­spruch gegen Direkt­wer­bung richtet).

Wir sind gesetz­lich ver­pflich­tet, Ihre Daten aufzubewahren.

In die­sem Fall löschen wir Ihre Daten, sobald die Voraussetzung(en) ent­fällt bzw. entfallen.

Daten­wei­ter­ga­be in die USA

Wir nut­zen auf unse­rer Web­site auch Tools von Unter­neh­men, die Ihre Daten in die USA über­mit­teln und dort spei­chern und ggf. wei­ter­ver­ar­bei­ten. Für Sie ist das vor allem des­halb von Bedeu­tung, weil Ihre Daten in den USA nicht den glei­chen Schutz genie­ßen wie inner­halb der EU, wo die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) gilt. So sind US-Unter­neh­men z. B. dazu ver­pflich­tet, per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten an Sicher­heits­be­hör­den her­aus­zu­ge­ben, ohne dass Sie als betrof­fe­ne Per­son hier­ge­gen gericht­lich vor­ge­hen kön­nen. Es kann daher sein, dass US-Behör­den (z. B. Geheim­diens­te) Ihre Daten auf US-ame­ri­ka­ni­schen Ser­vern zu Über­wa­chungs­zwe­cken ver­ar­bei­ten, aus­wer­ten und dau­er­haft spei­chern. Wir haben auf die­se Ver­ar­bei­tungs­tä­tig­kei­ten kei­nen Einfluss.

Ihre Rech­te

Wider­spruch gegen die Datenverarbeitung

WENN SIE IN DIE­SER DATEN­SCHUTZ­ER­KLÄ­RUNG LESEN, DASS WIR BERECH­TIG­TE INTER­ES­SEN FÜR DIE VER­AR­BEI­TUNG IHRER DATEN HABEN UND DIE­SE DES­HALB AUF ART. 6 ABS. 1 SATZ 1 LIT. F) DSGVO STÜT­ZEN, HABEN SIE NACH ART. 21 DSGVO DAS RECHT, WIDER­SPRUCH DAGE­GEN EIN­ZU­LE­GEN. DAS GILT AUCH FÜR EIN PRO­FIL­ING, DAS AUF GRUND­LA­GE DER GENANN­TEN VOR­SCHRIFT ERFOLGT. VOR­AUS­SET­ZUNG IST, DASS SIE GRÜN­DE FÜR DEN WIDER­SPRUCH ANFÜH­REN, DIE SICH AUS IHRER BESON­DE­REN SITUA­TI­ON ERGE­BEN. EINE BEGRÜN­DUNG IST NICHT ERFOR­DER­LICH, WENN SICH DER WIDER­SPRUCH GEGEN DIE NUT­ZUNG IHRER DATEN ZUR DIREKT­WER­BUNG RICHTET.

FOL­GE DES WIDER­SPRUCHS IST, DASS WIR IHRE DATEN NICHT MEHR VER­AR­BEI­TEN DÜR­FEN. DAS GILT NUR DANN NICHT, WENN EINE DER FOL­GEN­DEN VOR­AUS­SET­ZUN­GEN VORLIEGT:

  • WIR KÖN­NEN ZWIN­GEN­DE SCHUTZ­WÜR­DI­GE GRÜN­DE FÜR DIE VER­AR­BEI­TUNG NACH­WEI­SEN, DIE IHRE INTER­ES­SEN, RECH­TE UND FREI­HEI­TEN ÜBERWIEGEN.
  • DIE VER­AR­BEI­TUNG DIENT DER GEL­TEND­MA­CHUNG, AUS­ÜBUNG ODER VER­TEI­DI­GUNG VON RECHTSANSPRÜCHEN.

DIE AUS­NAH­MEN GEL­TEN NICHT, WENN SICH IHR WIDER­SPRUCH GEGEN DIREKT­WER­BUNG RICH­TET ODER GEGEN EIN PRO­FIL­ING, DAS MIT DIE­SER IN VER­BIN­DUNG STEHT.

Wei­te­re Rechte

Wider­ruf Ihrer Ein­wil­li­gung zur Datenverarbeitung

Vie­le Daten­ver­ar­bei­tungs­vor­gän­ge erfol­gen auf der Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung. Die­se ertei­len Sie z. B. dadurch, dass Sie bei Online-For­mu­la­ren ein ent­spre­chen­des Häk­chen set­zen, bevor Sie das For­mu­lar ver­sen­den, oder indem Sie bestimm­te Coo­kies zulas­sen, wenn Sie unse­re Web­site besu­chen. Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit ohne Anga­be von Grün­den wider­ru­fen (Art. 7 Abs. 3 DSGVO). Ab dem Zeit­punkt des Wider­rufs dür­fen wir Ihre Daten dann nicht mehr ver­ar­bei­ten. Ein­zi­ge Aus­nah­me: Wir sind gesetz­lich ver­pflich­tet, die Daten eine bestimm­te Zeit lang auf­zu­be­wah­ren. Sol­che Auf­be­wah­rungs­fris­ten gibt es ins­be­son­de­re im Steu­er- und Handelsrecht.

Recht zur Beschwer­de bei der zustän­di­gen Aufsichtsbehörde

Wenn Sie der Auf­fas­sung sind, dass wir gegen die Daten­schutz­grund­ver­ord­nung (DSGVO) ver­sto­ßen, haben Sie nach Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Auf­sichts­be­hör­de zu beschwe­ren. Sie kön­nen sich an eine Auf­sichts­be­hör­de in dem Mit­glied­staat Ihres Auf­ent­halts­orts, Ihres Arbeits­plat­zes oder des Ortes wen­den, an dem der mut­maß­li­che Ver­stoß statt­ge­fun­den hat. Das Beschwer­de­recht besteht neben ver­wal­tungs­recht­li­chen oder gericht­li­chen Rechtsbehelfen.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Daten, die wir auf Grund­la­ge Ihrer Ein­wil­li­gung oder in Erfül­lung eines Ver­tra­ges auto­ma­ti­siert ver­ar­bei­ten, müs­sen wir Ihnen oder einem Drit­ten in einem gän­gi­gen maschi­nen­les­ba­ren For­mat aus­hän­di­gen, wenn Sie das ver­lan­gen. An einen ande­ren Ver­ant­wort­li­chen kön­nen wir die Daten nur über­tra­gen, soweit dies tech­nisch mög­lich ist.

Recht auf Daten­aus­kunft, ‑löschung und ‑berich­ti­gung

Sie haben nach Art. 15 DSGVO das Recht, unent­gelt­lich Aus­kunft dar­über zu erhal­ten, wel­che per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten wir von Ihnen gespei­chert haben, wo die Daten her­kom­men, an wen wir die Daten über­mit­teln und zu wel­chem Zweck sie gespei­chert wer­den. Soll­ten die Daten falsch sein, haben Sie ein Recht auf Berich­ti­gung (Art. 16 DSGVO), unter den Vor­aus­set­zun­gen des Art. 17 DSGVO dür­fen Sie ver­lan­gen, dass wir die Daten löschen.

Recht auf Ein­schrän­kung der Verarbeitung

In bestimm­ten Situa­tio­nen kön­nen Sie nach Art. 18 DSGVO von uns ver­lan­gen, dass wir die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten ein­schrän­ken. Die Daten dür­fen dann – von der Spei­che­rung abge­se­hen – nur noch wie folgt ver­ar­bei­tet werden:

  • mit Ihrer Einwilligung
  • zur Gel­tend­ma­chung, Aus­übung oder Ver­tei­di­gung von Rechtsansprüchen
  • zum Schutz der Rech­te einer ande­ren natür­li­chen oder juris­ti­schen Person
  • aus Grün­den eines wich­ti­gen öffent­li­chen Inter­es­ses der Euro­päi­schen Uni­on oder eines Mitgliedstaates

Das Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung besteht in den fol­gen­den Situationen:

  • Sie haben die Rich­tig­keit Ihrer bei uns gespei­cher­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bestrit­ten und wir benö­ti­gen Zeit, um dies zu über­prü­fen. Hier besteht das Recht für die Dau­er der Prüfung.
  • Die Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten erfolgt zu Unrecht oder war in der Ver­gan­gen­heit unrecht­mä­ßig. Hier besteht das Recht alter­na­tiv zur Löschung der Daten.
  • Wir benö­ti­gen Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten nicht mehr, Sie benö­ti­gen sie jedoch zur Aus­übung, Ver­tei­di­gung oder Gel­tend­ma­chung von Rechts­an­sprü­chen. Hier besteht das Recht alter­na­tiv zur Löschung der Daten.
  • Sie haben Wider­spruch nach Art. 21 Abs. 1 DSGVO ein­ge­legt und nun müs­sen Ihre und unse­re Inter­es­sen gegen­ein­an­der abge­wo­gen wer­den. Hier besteht das Recht, solan­ge das Ergeb­nis der Abwä­gung noch nicht feststeht.

Hos­ting und Con­tent Deli­very Net­works (CDN)

Exter­nes Hosting

Unse­re Web­site liegt auf einem Ser­ver des fol­gen­den Anbie­ters für Inter­net­diens­te (Hos­ters):

ALL​-INKL​.COM – Neue Medi­en Mün­nich
Haupt­stra­ße 68
02742 Frie­ders­dorf

Wur­de ein Ver­trag über Auf­trags­ver­ar­bei­tung mit dem Hos­ter geschlos­sen?
Ja

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Der Hos­ter spei­chert alle Daten unse­rer Web­site. Dazu gehö­ren auch alle per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, die auto­ma­tisch oder durch Ihre Ein­ga­be erfasst wer­den. Das kön­nen ins­be­son­de­re sein: Ihre IP-Adres­se, auf­ge­ru­fe­ne Sei­ten, Namen, Kon­takt­da­ten und ‑anfra­gen sowie Meta- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten. Bei der Daten­ver­ar­bei­tung hält sich die XY an unse­re Wei­sun­gen und ver­ar­bei­tet die Daten stets nur inso­weit, als dies erfor­der­lich ist, um die Leis­tungs­pflicht uns gegen­über zu erfüllen.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Da wir über unse­re Web­site poten­zi­el­le Kun­den anspre­chen und Kon­tak­te zu bestehen­den Kun­den pfle­gen, dient die Daten­ver­ar­bei­tung durch unse­ren Hos­ter der Ver­trags­an­bah­nung und ‑erfül­lung und beruht daher auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Dar­über hin­aus ist es unser berech­tig­tes Inter­es­se als Unter­neh­men, ein pro­fes­sio­nel­les Inter­net­an­ge­bot bereit­zu­stel­len, das die nöti­gen Anfor­de­run­gen an Sicher­heit, Geschwin­dig­keit und Effi­zi­enz erfüllt. Inso­weit ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten außer­dem auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Daten­er­fas­sung auf die­ser Website

Ver­wen­dung von Cookies

Unse­re Web­site plat­ziert Coo­kies auf Ihrem Gerät. Dabei han­delt es sich um klei­ne Text­da­tei­en, mit denen unter­schied­li­che Zwe­cke ver­folgt wer­den. Man­che Coo­kies sind tech­nisch not­wen­dig, damit die Web­site über­haupt funk­tio­niert (not­wen­di­ge Coo­kies). Ande­re wer­den benö­tigt, um bestimm­te Aktio­nen oder Funk­tio­nen auf der Site aus­füh­ren zu kön­nen (funk­tio­na­le Coo­kies). So wäre es bei­spiels­wei­se ohne Coo­kies nicht mög­lich, die Vor­zü­ge eines Waren­korbs in einem Online-Shop zu nut­zen. Wie­der ande­re Coo­kies die­nen dazu, das Nut­zer­ver­hal­ten zu ana­ly­sie­ren oder Wer­be­maß­nah­men zu opti­mie­ren. Wenn wir Dienst­leis­tun­gen Drit­ter auf unse­rer Web­site nut­zen, z. B. zur Abwick­lung von Zah­lungs­vor­gän­gen, kön­nen auch die­se Unter­neh­men Coo­kies auf Ihrem Gerät hin­ter­las­sen, wenn Sie die Web­site auf­ru­fen (sog. Third-Party-Cookies).

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Ses­si­on-Coo­kies wer­den nur für die Dau­er einer Sit­zung auf Ihrem Gerät gespei­chert. Sobald Sie den Brow­ser schlie­ßen, ver­schwin­den sie also von selbst. Per­ma­nent-Coo­kies blei­ben dage­gen auf Ihrem Gerät, wenn Sie sie nicht selbst löschen. Das kann z. B. dazu füh­ren, dass Ihr Nut­zer­ver­hal­ten dau­er­haft ana­ly­siert wird. Sie kön­nen über die Ein­stel­lun­gen in Ihrem Brow­ser Ein­fluss dar­auf neh­men, wie er mit Coo­kies umgeht:

  • Wol­len Sie infor­miert wer­den, wenn Coo­kies gesetzt werden?
  • Wol­len Sie Coo­kies gene­rell oder für bestimm­te Fäl­le ausschließen?
  • Wol­len Sie, dass Coo­kies beim Schlie­ßen des Brow­sers auto­ma­tisch gelöscht werden?

Wenn Sie Coo­kies deak­ti­vie­ren bzw. nicht zulas­sen, kann die Funk­tio­na­li­tät der Web­site ein­ge­schränkt sein.

Sofern wir Coo­kies von ande­ren Unter­neh­men oder zu Ana­ly­se­zwe­cken ein­set­zen, infor­mie­ren wir Sie hier­über im Rah­men die­ser Daten­schutz­er­klä­rung. Auch fra­gen wir dies­be­züg­lich Ihre Ein­wil­li­gung ab, wenn Sie unse­re Web­site aufrufen.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Wir haben ein berech­tig­tes Inter­es­se dar­an, dass unse­re Online-Ange­bo­te ohne tech­ni­sche Pro­ble­me von den Besu­chern genutzt wer­den kön­nen und ihnen alle gewünsch­ten Funk­tio­nen zur Ver­fü­gung ste­hen. Die Spei­che­rung not­wen­di­ger und funk­tio­na­ler Coo­kies auf Ihrem Gerät erfolgt daher auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Alle ande­ren Coo­kies set­zen wir auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO ein, sofern Sie uns eine ent­spre­chen­de Ein­wil­li­gung ertei­len. Die­se kön­nen Sie jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft wider­ru­fen. Haben Sie bei der Abfra­ge der Ein­wil­li­gung in die Plat­zie­rung not­wen­di­ger und funk­tio­na­ler Coo­kies ein­ge­wil­ligt, erfolgt auch die Spei­che­rung die­ser Coo­kies aus­schließ­lich auf der Grund­la­ge Ihrer Einwilligung.

Ser­ver-Log-Datei­en

Ser­ver-Log-Datei­en pro­to­kol­lie­ren alle Anfra­gen und Zugrif­fe auf unse­re Web­site und hal­ten Feh­ler­mel­dun­gen fest. Sie umfas­sen auch per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, ins­be­son­de­re Ihre IP-Adres­se. Die­se wird aller­dings schon nach kur­zer Zeit vom Pro­vi­der anony­mi­siert, sodass wir die Daten nicht Ihrer Per­son zuord­nen kön­nen. Die Daten wer­den auto­ma­tisch von Ihrem Brow­ser an unse­ren Pro­vi­der übermittelt.

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Unser Pro­vi­der spei­chert die Ser­ver-Log-Datei­en, um die Akti­vi­tä­ten auf unse­rer Web­site nach­voll­zie­hen zu kön­nen und Feh­ler aus­fin­dig zu machen. Die Datei­en ent­hal­ten die fol­gen­den Daten:

  • Brow­ser­typ und ‑ver­si­on
  • ver­wen­de­tes Betriebssystem
  • Refer­rer-URL
  • Host­na­me des zugrei­fen­den Rechners
  • Uhr­zeit der Serveranfrage
  • IP-Adres­se (ggf. anonymisiert)

Wir füh­ren die­se Daten nicht mit ande­ren Daten zusam­men, son­dern nut­zen sie ledig­lich für die sta­tis­ti­sche Aus­wer­tung und zur Ver­bes­se­rung unse­rer Website.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Wir haben ein berech­tig­tes Inter­es­se dar­an, dass unse­re Web­site feh­ler­frei läuft. Auch ist es unser berech­tig­tes Inter­es­se, einen anony­mi­sier­ten Über­blick über die Zugrif­fe auf unse­re Web­site zu erhal­ten. Die Daten­ver­ar­bei­tung ist des­halb gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO rechtmäßig.

Social-Media-Plug­ins

Ein­satz von Social-Media-Plugins

Daten­schutz­kon­for­mer Einsatz

Wir set­zen auf unse­rer Web­site Social-Media-Plug­ins ein. Sie erken­nen die­se an den Logos der sozia­len Netz­wer­ke. Dank der Plug­ins kön­nen Sie die Inhal­te auf unse­rer Web­site leicht in sozia­len Netz­wer­ken tei­len. Wel­che Plug­ins wir im Ein­zel­nen ein­set­zen, ergibt sich aus der Lis­te am Ende die­ses Abschnitts. Hier fin­den Sie auch die daten­schutz­recht­lich rele­van­ten Infor­ma­tio­nen der Netzwerke.

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Nor­ma­ler­wei­se funk­tio­nie­ren die Plug­ins so, dass bereits der Besuch der Web­site, auf der sie ein­ge­bet­tet sind, aus­reicht, um eine Ver­bin­dung zu den Ser­vern der sozia­len Netz­wer­ke her­zu­stel­len. Die anbie­ten­den Unter­neh­men erfah­ren auf die­se Wei­se, dass die betref­fen­de Web­site über Ihre IP-Adres­se besucht wur­de. Bis auf Xing spei­chern alle Netz­wer­ke die IP-Adres­se. Wei­te­re per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten kön­nen hin­zu­kom­men. Dabei wer­den Ihre Daten in der Regel auf Ser­ver in den USA trans­fe­riert. Ist das der Fall, kön­nen Sie den unten ange­ge­be­nen Infor­ma­tio­nen zu den Netz­wer­ken ent­neh­men, auf wel­cher Grund­la­ge dies jeweils geschieht.

Um Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten bes­ser zu schüt­zen, set­zen wir aus­schließ­lich daten­schutz­kon­for­me Social-Media-But­tons ein. Sie erset­zen die übli­chen But­tons der sozia­len Netz­wer­ke durch sol­che, die erst dann mit den Ser­vern der sozia­len Netz­wer­ke kom­mu­ni­zie­ren, wenn Sie sie ankli­cken. Trotz­dem kön­nen Sie Infor­ma­tio­nen wei­ter­hin leicht mit ande­ren teilen.

Auch beim Ein­satz der daten­schutz­kon­for­men Social-Media-But­tons kann Ihr Surf­ver­hal­ten Ihrem per­sön­li­chen Pro­fil in einem sozia­len Netz­werk zuge­ord­net wer­den, wenn Sie beim Klick auf den But­ton in Ihrem dor­ti­gen Account ein­ge­loggt sind. Wenn Sie das nicht möch­ten, müs­sen Sie sich aus Ihrem Account aus­log­gen, bevor Sie wei­ter im Inter­net surfen.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Mit der Akti­vie­rung des But­tons ertei­len Sie Ihre Ein­wil­li­gung, dass eine Ver­knüp­fung zu dem betrof­fe­nen sozia­len Netz­werk her­ge­stellt, Ihre IP-Adres­se und ggf. wei­te­re Daten über­mit­telt und Ihr Surf­ver­hal­ten von dem Social-Media-Unter­neh­men ver­folgt wird. Somit ist die Daten­ver­ar­bei­tung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO recht­mä­ßig. Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit wider­ru­fen. Ab dem Zeit­punkt des Wider­rufs dür­fen wir Ihre Daten nicht mehr verarbeiten.

Wir set­zen auf unse­rer Web­site Social-Media-Plug­ins ein. Sie erken­nen die­se an den Logos der sozia­len Netz­wer­ke. Dank der Plug­ins kön­nen Sie die Inhal­te auf unse­rer Web­site leicht in sozia­len Netz­wer­ken tei­len. Wel­che Plug­ins wir im Ein­zel­nen ein­set­zen, ergibt sich aus der Lis­te am Ende die­ses Abschnitts. Hier fin­den Sie auch die daten­schutz­recht­lich rele­van­ten Infor­ma­tio­nen der Netzwerke.

Wel­che Social-Media-Plug­ins nut­zen wir?

Ana­ly­se-Tools und Werbung

Wir nut­zen die fol­gen­den Tools, um das Ver­hal­ten unse­rer Web­site­be­su­cher zu ana­ly­sie­ren und ihnen Wer­bung zu zeigen.

Mato­mo Ana­ly­tics (lokal installiert)

Was ist Mato­mo?
Open-Source-Tool zur Ana­ly­se des Nutzerverhaltens

Wer ver­ar­bei­tet Ihre Daten?
Inno­Craft, 150 Wil­lis St, 6011 Wel­ling­ton, Neuseeland

Wur­de ein Ver­trag über Auf­trags­ver­ar­bei­tung mit Mato­mo geschlos­sen?
Ja

Wo fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über den Daten­schutz bei Mato­mo Ana­ly­tics Cloud?

https://​mato​mo​.org/​m​a​t​o​m​o​-​c​l​o​u​d​-​p​r​i​v​a​c​y​-​p​o​licy/

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Wir sind stets dar­an inter­es­siert, unser Web­an­ge­bot für die Nut­zer zu opti­mie­ren und Wer­bung opti­mal zu plat­zie­ren. Dabei hilft uns Mato­mo Ana­ly­tics, ein Open-Source-Tool, wel­ches das Ver­hal­ten der Nut­zer ana­ly­siert und uns so die nöti­ge Daten­ba­sis für Anpas­sun­gen lie­fert. Mato­mo ver­wen­det Coo­kies, Device-Fin­ger­prin­ting und ande­re Tech­no­lo­gien, die die sei­ten­über­grei­fen­de Wie­der­erken­nung des Nut­zers zur Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens ermög­li­chen. Mato­mo erfasst die Sei­ten­auf­ru­fe, aus wel­cher Regi­on sie kom­men, die IP-Adres­se, Refer­rer, ver­wen­de­te Brow­ser und Betriebs­sys­te­me. Zudem kann das Tool mes­sen, ob unse­re Web­site­be­su­cher bestimm­te Aktio­nen durch­füh­ren (z. B. auf Links kli­cken oder Käu­fe täti­gen). Nach Anony­mi­sie­rung Ihrer IP-Adres­se wer­den die erfass­ten Daten aus­schließ­lich auf unse­rem Ser­ver gespeichert.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Als Web­site­be­trei­ber haben wir ein berech­tig­tes Inter­es­se an der anony­mi­sier­ten Ana­ly­se des Nut­zer­ver­hal­tens zu dem Zweck, unser Web­an­ge­bot und die dort plat­zier­te Wer­bung zu opti­mie­ren. Die Daten­ver­ar­bei­tung ist des­halb nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO recht­mä­ßig. Für den Fall, dass Sie z. B. der Spei­che­rung von Coo­kies zuge­stimmt oder auf sons­ti­ge Wei­se in die Daten­ver­ar­bei­tung ein­ge­wil­ligt haben, ist aus­schließ­lich Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO die Rechts­grund­la­ge. Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft widerrufen

Goog­le Ads

Was ist Goog­le Ads?
Online-Wer­be­pro­gramm der Goog­le Ire­land Ltd.

Wer ver­ar­bei­tet Ihre Daten?
Goog­le Ire­land Ltd., Gor­don House, Bar­row Street, Dub­lin 4, Irland

Wo fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über den Daten­schutz bei Goog­le Ads?
https://​poli​ci​es​.goog​le​.com/​p​r​i​v​a​c​y​?​h​l​=​d​e​&​gl=de

Auf wel­cher Grund­la­ge über­tra­gen wir Ihre Daten in die USA?
Goog­le hält sich an die Stan­dard­ver­trags­klau­seln der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on (https://​pri​va​cy​.goog​le​.com/​b​u​s​i​n​e​s​s​e​s​/​c​o​m​p​l​iance)

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Wir nut­zen Goog­le Ads. Das Wer­be­pro­gramm von Goog­le ermög­licht uns, Wer­be­an­zei­gen in der Goog­le-Such­ma­schi­ne oder auf Dritt­web­sei­ten aus­zu­spie­len, wenn die Besu­cher unse­rer Web­site bestimm­te Such­be­grif­fe bei Goog­le ein­ge­ben (Key­word-Tar­ge­ting). Fer­ner kön­nen wir anhand der bei Goog­le vor­han­de­nen Nut­zer­da­ten (z. B. Stand­ort­da­ten und Inter­es­sen) gezielt Wer­be­an­zei­gen plat­zie­ren (Ziel­grup­pen-Tar­ge­ting). Wir wer­ten die erfass­ten Daten quan­ti­ta­tiv aus, indem wir bei­spiels­wei­se ana­ly­sie­ren, wel­che Such­be­grif­fe zur Aus­spie­lung unse­rer Wer­be­an­zei­gen geführt und wie vie­le Anzei­gen zu ent­spre­chen­den Klicks geführt haben.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Als Web­site­be­trei­ber haben wir ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Schal­tung und Aus­wer­tung von Wer­be­an­zei­gen. Die Daten­ver­ar­bei­tung ist des­halb nach Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO recht­mä­ßig. Für den Fall, dass Sie z. B. der Spei­che­rung von Coo­kies zuge­stimmt oder auf sons­ti­ge Wei­se in die Daten­ver­ar­bei­tung durch Goog­le ein­ge­wil­ligt haben, ist aus­schließ­lich Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO die Rechts­grund­la­ge. Sie kön­nen die Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft widerrufen.

Audio- und Videokonferenzen

Als Unter­neh­men sind wir in Kon­takt mit vie­len Men­schen: Kun­den, Geschäfts­part­nern, Dienst­leis­tern usw. Dabei nut­zen wir für den Aus­tausch neben ande­ren Kom­mu­ni­ka­ti­ons­mit­teln auch soge­nann­te Online-Kon­fe­renz-Tools. Daten­schutz­recht­lich rele­van­te Infor­ma­tio­nen zu dem bzw. den Anbie­tern der von uns genutz­ten Tools fin­den Sie am Ende die­ses Abschnitts. Kom­mu­ni­zie­ren Sie mit uns über ein sol­ches Tool, ver­ar­bei­ten nicht nur wir, son­dern ins­be­son­de­re der Anbie­ter des jewei­li­gen Tools Ihre per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten.

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Online-Kon­fe­renz-Tools erfas­sen und spei­chern diver­se per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, um die Teil­nah­me an einer Online-Kon­fe­renz und deren rei­bungs­lo­se Durch­füh­rung zu ermög­li­chen. Neben Anmelde‑, Kon­fe­renz- und tech­ni­schen Daten betrifft dies auch bestimm­te Kommunikationsinhalte.

Anmel­de­da­ten: Ihre E‑Mail-Adres­se und/​oder Tele­fon­num­mer und ggf. wei­te­re Daten, die Sie bei der Anmel­dung zur Kon­fe­renz angeben.

Kon­fe­renz­da­ten: Beginn, Ende sowie Dau­er Ihrer Teil­nah­me an der Kon­fe­renz, die Anzahl der Teil­neh­mer und sons­ti­ge Meta­da­ten zur Konferenz.

Tech­ni­sche Daten: IP-Adres­se, MAC-Adres­se, Gerä­te-ID, Gerä­te­typ, Betriebs­sys­tem und ‑ver­si­on, Cli­ent-Ver­si­on, Kame­ra­typ, Mikro­fon oder Laut­spre­cher sowie die Art der Verbindung.

Kom­mu­ni­ka­ti­ons­in­hal­te: Cloud-Auf­zeich­nun­gen, Chat-/So­fort­nach­rich­ten, Voice­mails hoch­ge­la­de­ne Fotos und Vide­os, Datei­en, White­boards und ande­re Infor­ma­tio­nen, die wäh­rend der Nut­zung des Diens­tes geteilt werden.

Ein­zel­hei­ten zur Daten­ver­ar­bei­tung ent­neh­men Sie bit­te den Daten­schutz­er­klä­run­gen des jewei­li­gen Konferenz-Tool-Anbieters.

Wie lan­ge spei­chern wir Ihre Daten?

Wir als Ihr Kom­mu­ni­ka­ti­ons­part­ner löschen Ihre Daten auf unse­ren Sys­te­men, sobald einer der fol­gen­den Punk­te eintritt:

Der Zweck der Daten­ver­ar­bei­tung entfällt.

Sie for­dern uns zur Löschung der Daten auf.

Sie wider­ru­fen Ihre Ein­wil­li­gung zur Speicherung.

Das gilt nur dann nict, wenn wir gesetz­lich dazu ver­pflich­tet sind, die Daten aufzubewahren.

Coo­kies blei­ben so lan­ge auf Ihrem End­ge­rät, bis Sie sie löschen.

Die Anbie­ter von Kon­fe­renz-Tools spei­chern Ihre Daten auch zu eige­nen Zwe­cken. Was das für die Dau­er der Spei­che­rung Ihrer Daten bedeu­tet, erfra­gen Sie bit­te direkt bei den Anbietern.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Sind wir bereits ver­trag­lich ver­bun­den oder möch­ten Sie einen Ver­trag mit uns abschlie­ßen, nut­zen wir Kon­fe­renz-Tools, um den Ver­trag zu erfül­len bzw. um Sie über unse­re Leis­tun­gen oder Pro­duk­te zu infor­mie­ren. Die Daten­ver­ar­bei­tung erfolgt inso­fern auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO. Ansons­ten dient der Ein­satz von Kon­fe­renz-Tools der ein­fa­chen und schnel­len Kom­mu­ni­ka­ti­on, ohne die wir unser Unter­neh­men nicht effi­zi­ent füh­ren könn­ten. Wir haben des­halb auch ein berech­tig­tes Inter­es­se an der Daten­ver­ar­bei­tung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO. Eine wei­te­re Rechts­grund­la­ge kann Ihre Ein­wil­li­gung sein. Ein­schlä­gig ist in die­sem Fall Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die­se Grund­la­ge ent­fällt für die Zukunft, wenn Sie die Ein­wil­li­gung widerrufen.

Wel­che Online-Kon­fe­renz-Tools nut­zen wir?

Micro­soft Teams

Was ist Micro­soft Teams?
Kom­mu­ni­ka­ti­ons­platt­form für die Zusam­men­ar­beit in Teams

Wer ver­ar­bei­tet Ihre Daten?
Micro­soft Corp., One Micro­soft Way, Red­mond, WA 98052 – 6399USA

Wo fin­den Sie wei­te­re Infor­ma­tio­nen über den Daten­schutz bei Micro­soft Teams?
https://​pri​va​cy​.micro​soft​.com/​d​e​-​d​e​/​p​r​i​v​a​c​y​s​t​a​t​ement

Auf wel­cher Grund­la­ge über­tra­gen wir Ihre Daten in die USA?

Micro­soft hält sich an die Stan­dard­ver­trags­klau­seln der Euro­päi­schen Kom­mis­si­on (https://​docs​.micro​soft​.com/​e​n​-​u​s​/​c​o​m​p​l​i​a​n​c​e​/​r​e​g​u​l​a​t​o​r​y​/gdpr)

Eige­ne Diens­te / Sonstiges

Umgang mit Bewerberdaten

Wenn Sie für uns arbei­ten möch­ten, neh­men wir gern Ihre Bewer­bung ent­ge­gen. Alle über­mit­tel­ten per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten behan­deln wir streng ver­trau­lich. Das gilt auch für sol­che Daten, die wir erst spä­ter im Zuge des Bewer­bungs­pro­zes­ses erheben.

Wie ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Alle Daten, die wir im Rah­men des Bewer­bungs­pro­zes­ses erhe­ben, spei­chern wir und nut­zen sie, soweit dies zur Ent­schei­dung über die Begrün­dung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich ist. Das betrifft neben Kon­takt- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­da­ten sowie Bewer­bungs­un­ter­la­gen z. B. auch Noti­zen, die wir im Rah­men von Bewer­bungs­ge­sprä­chen anfer­ti­gen. Ihre Daten geben wir inner­halb unse­res Unter­neh­mens aus­schließ­lich an Per­so­nen wei­ter, die an der Bear­bei­tung Ihrer Bewer­bung betei­ligt sind.

Bei erfolg­rei­cher Bewer­bung spei­chern wir die Daten, die zur Durch­füh­rung des Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses erfor­der­lich sind, in unse­ren Datenverarbeitungssystemen.

Wie lan­ge spei­chern wir Ihre Daten?

Wenn wir Ihnen kein Stel­len­an­ge­bot machen kön­nen, Sie ein Stel­len­an­ge­bot ableh­nen oder Ihre Bewer­bung zurück­zie­hen, behal­ten wir uns das Recht vor, Ihre Unter­la­gen und sons­ti­gen Bewer­bungs­da­ten nach der Been­di­gung des Bewer­bungs­ver­fah­rens noch bis zu 6 Mona­te auf­zu­be­wah­ren. Der Grund ist, dass wir die Daten im Fal­le eines Rechts­streits ggf. zu Beweis­zwe­cken benö­ti­gen. Nach Ablauf der Frist löschen wir die Daten und ver­nich­ten die Unter­la­gen. Droht tat­säch­lich ein Rechts­streit oder ist er bereits anhän­gig, so löschen wir die Daten und Unter­la­gen, wenn sie nicht mehr zu Beweis­zwe­cken benö­tigt werden.

Daten im Bewer­ber­pool löschen wir spä­tes­tens 2 Jah­re nach Ertei­lung der Ein­wil­li­gung. Wider­ru­fen Sie Ihre Ein­wil­li­gung vor Ablauf die­ser Frist, löschen wir sie früher.

Die Löschung Ihrer Daten setzt stets vor­aus, dass wir nicht gesetz­lich ver­pflich­tet sind, sie län­ger aufzubewahren.

Auf wel­cher Rechts­grund­la­ge ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten?

Ihre Bewer­ber­da­ten ver­ar­bei­ten wir auf der Grund­la­ge von § 26 BDSG-neu (Anbah­nung eines Beschäf­ti­gungs­ver­hält­nis­ses) und Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO (all­ge­mei­ne Vertragsanbahnung).

Glei­ches gilt, wenn Ihre Bewer­bung erfolg­reich ist.

Wenn wir Ihnen kein Stel­len­an­ge­bot machen kön­nen, Sie ein Stel­len­an­ge­bot ableh­nen oder Ihre Bewer­bung zurück­zie­hen, haben wir ein berech­tig­tes Inter­es­se dar­an, Ihre Daten zu Beweis­zwe­cken in einem even­tu­el­len Rechts­streit ein­zu­set­zen. Die Daten­ver­ar­bei­tung beruht daher auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO.

Haben Sie aus­drück­lich in die Spei­che­rung Ihrer Daten ein­ge­wil­ligt, ver­ar­bei­ten wir Ihre Daten auf der Grund­la­ge von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Sie kön­nen Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit mit Wir­kung für die Zukunft widerrufen.

Die­se DSGVO-kon­for­me Daten­schutz­er­klä­rung wur­de mit dem intel­li­gen­ten Daten­schutz­ge­ne­ra­tor der PRI­VE Daten­schutz-Soft­ware erstellt.

zum Seitenanfang