Zurück zu
Home
Partner Suche
Kontakt English

FAQ BESS

FAQ Batteriespeicher für das Kappen von Lastspitzen (Peak shaving)

1. Was kann unser Energiespeichersystem für Ihren Standort tun?

Das Kappen von Lastspitzen mit dem Energiespeichersystem reduziert hohe jährliche Stromkosten, bedingt durch einige kurzzeitig auftretende hohe Lasten. Die Produktion an Ihrem Standort kann dank der Batterie gesteigert und optimiert werden, ohne das Netz zu überlasten. 

 

2. Wie funktioniert das Kappen von Lastspitzen?

Im Allgemeinen wird für die Berechnung der Stromkosten der Mittelwert der Bezugsleistung in einer 15 Minuten-Periode gemessen. Der höchste Wert, der sich aus der sogenannten Lastspitze ergibt, ist die Grundlage für die Netzanschlussgebühr des Unternehmens. Durch das Kappen der Lastspitzen, werden die Mittelwerte gesenkt. Für unser Energiemanagementsystem (EMS)  haben wir Algorithmen entwickelt, die hohe Bezugslasten in eine Batterie verlagern. Damit können bis zu 80% der Netzanschlussgebühren gespart werden.

 

3. Was sind die Sonderregelungen in der StromNEV. §19?

Die Netzanschlussgebühren machen rund 25% der gesamten Stromrechnung für Industriestandorte aus. Aufgrund der geplanten Investitionen in die deutschen Stromnetze könnten sich die Netzentgelte im Jahr 2025, im Vergleich zu 2017 verdoppeln. Die Sonderregelung der StromNEV. §19 ermöglicht es Unternehmen, unter bestimmten Voraussetzungen die Netzanschlussgebühren zu senken. Es wird dabei zwischen den Anwendungsfällen Standard, Stromintensiv und Atypisch unterschieden. Unser Batteriespeichersystem kann Ihnen gemäß dieser Regelung die folgenden drei Einsparmöglichkeiten bieten:

  1. Kappen der höchsten 15-minütigen Lastspitzen
  2. Reduzierung des Energiebedarfs während der Hochlastzeitfenster, die jährlich von den Verteilnetzbetreibern publiziert werden
  3. Erhöhung der Nutzungsdauer auf über 7000h/Jahr für Standorte, die mehr als 10 GWh/Jahr verbrauchen

Es hängt von Ihrem Lastprofil ab, welche dieser Nutzungsmöglichkeiten für Ihren Standort optimal ist. Bereit Ihr Einsparpotential zu bewerten? Kontaktieren Sie uns:

EDF Renewables
Rebekka Schuster

Tel. : +49 (0)172 130 02 09
rebekka.schuster@edf.com

 

4. Welche Branchen können unseren Service zum Kappen der Lastspitzen nutzen?

Jede Branche aus dem industriellen Sektor ist für unser Batteriesystem geeignet. Der Standort sollte dabei mehr als 5GWh pro Jahr verbrauchen.

 

5. Welche Vorteile hat das BESS von EDF Renewables?

Unsere optimal dimensionierte und an die Produktion angepasste Batterie führt zu erheblichen Einsparungen bei den Netzentgelten ihres Standorts.

Die Lösung von EDF Renewables hat beispiellose Vorteile:

  • Keine Erstinvestition durch den Kunden. EDF Renewables übernimmt die Kosten der Batterie (durchschnittlich 100 000 €/100kw)
  • Attraktives Vergütungssystem mit jährlichem Gewinn durch Einsparungen
  • Speziell von EDF Renewables entwickelte und an die Bedürfnisse jedes Kunden angepasste Algorithmen mit Echtzeit-Update.
  • Anpassbares Speichersystem im Falle von Änderungen der Produktionsmethoden
  • Kompetente Teams mit langjähriger Erfahrung 
  • Beteiligung am FCR-Markt und damit an der Integration der erneuerbaren Energien in das deutsche Stromnetz

 

6. Was beinhaltet der EDF Renewables Service zum Kappen der Lastspitzen?

EDF Renewables übernimmt für Sie

  • Dimensionierung und Aufbau des Batteriesystems vor Ort
  • Zusammenarbeit in der Organisation aller notwendigen Genehmigungen
  • Steuerung des EMS mit transparenten Informationen zum Batteriebetrieb zu jeder Zeit
  • O&M und mögliche Modulwechsel
  • Abbau und Transport der Batterie

 

7. Wie viel kosten das Batteriesystem und der Service zur Lastspitzenkappung?

Sie müssen keine Investition vorab tätigen. EDF Renewables übernimmt für Sie die Investitionskosten sowie Installation und Beschaffung. Wir teilen mit Ihnen die jährlichen Einsparungen durch eine jährliche Gebühr.

 

8. Wie hoch ist der jährliche Gewinn?

Der Nettogewinn ist vom Lastprofil und den Netzentgelten des Standorts abhängig. EDF Renewables bietet drei Nutzungsmöglichkeiten des Batteriesystems an: Standard-, stromintensiv und atypisch. Es hängt von Ihrem Lastprofil ab, welche dieser Nutzungsmöglichkeiten für Ihren Standort am gewinnbringendsten ist.

Für mehr Informationen, kontaktieren Sie uns:

Rebekka Schuster
Sales Manager
Tel .: +49 (0)172 1300 209
rebekka.schuster@edf.com

 

9. Wie wird mein Lastprofil analysiert?

  1. Durch ein Gespräch mit unseren Experten erfolgt eine Einschätzung des Typs und der Größe der Batterie, sowie die Dimensionierung des Lastspitzen-Service·
  2. Es wird eine erste Analyse der Lastkurve erstellt
  3. Für eine detaillierte Planung und Dimensionierung der Installation wir Ihr Standort besucht

 

10. Wie groß ist das Speichersystem?

Die BESS befindet sich in einem Standardcontainer mit den Abmessungen von 2,4m x 2m x 2,5m (LxBxH).

 

11. Wo wird das Batteriespeichersystem installiert?  

Der genaue Standort des BESS wird gemeinsam Ihnen vorm Aufbau festgelegt. Unser EPC wird Vorschläge machen, wo die Batterie am besten eingerichtet werden könnte. Das BESS kann im Freien installiert werden, mit einem Sperrbereich von mindestens 2m rund um den Container. Die genaue Größe des Sperrbereiches und die Art der Absperrung werden entsprechend den örtlichen Gegebenheiten festgelegt. 

 

12. Wer kümmert sich um Wartung und Instandhaltung?

Die Wartung und Instandhaltung vor Ort wird von einem 24/7-Kontrollzentrum von unserem Partner REETEC durchgeführt. Es ist möglich, die Techniker Ihres Unternehmens zu schulen, damit sie im Falle einer Störung erste Schritte zur Behebung einleiten können.

 

13.Wie kann ich die Aktivität der Batterie nachvollziehen?

Wir informieren Sie in Echtzeit über den Start der Batterie, wenn die vom Standort angeforderte Leistung Pmax übersteigt. Beim Start der Batterie erhalten Sie eine Nachricht über SMS oder E-Mail. Die Parameter dieser Nachrichten werden mit Ihnen je nach Standort festgelegt.

Zusätzlich erhalten Sie jährlich einen ausführlichen Bericht über:

  • die Lastkurve, die am Standortmessgerät abgelesen wird, zur Visualisierung der Betriebsdauer der Batterie
  • die Lastkurve des Standorts, wie sie ohne Batterie ausgesehen hätte
  • Leistungsindikatoren zur Evaluierung des Systems und der resultierenden Vorteile für den Standort

 

14. Was passiert, wenn sich der Stromverbrauch des Standorts ändert?

Die Batterie ist so dimensioniert, dass sie Lastspitzen ab einer bestimmten Größe kappt und die von uns entwickelten Algorythmen „lernen“ regelmäßig aus den aktuellen Verbrauchsdaten.  Im Falle einer größeren Veränderung des Verbrauchsprofils vom Standort, z.B. durch den Einsatz neuer Maschinen oder durch eine wesentliche Änderung im Produktionsprozess, kann dank unseres flexiblen Batteriedesigns die Dimensionierung angepasst werden. Dies kann zu einer Anpassung der vereinbarten Miete führen (Erhöhung oder Senkung je nach den neuen Eigenschaften der Batterie).

 

15. Erhöht die Ladezeit der Batterie den Stromverbrauch des Standorts?

Nein, für die Batterie wurden Algorithmen entwickelt, um diese nur bei geringem Stromverbrauch Ihres Standorts wieder aufzuladen. Dieser Algorithmus orientiert sich am Energieverbrauch der Vorjahre und wird in Echtzeit aktualisiert.