Skip to main content
Zurück zu allen Pressemitteilungen

Intelligente Batteriespeicher von EDF Renewables spielen Schlüsselrolle für die Energiewende und senken nachweislich Energiekosten für Industrie- und Gewerbekunden wie Malteurop

25.05.2021

Eine Win-Win-Beziehung: Klimaschutzprogramm und Batteriespeicher

Berlin, 25.05.2021 Die auch von der Bundesregierung verabschiedete Agenda 2030 setzt sich zum Ziel, insgesamt 65 Prozent des nationalen Bruttostromverbrauchs in Deutschland im Jahr 2030 durch Erneuerbare Energien zu decken. Diesem Ziel stehen zahlreiche Herausforderungen gegenüber: Stromerzeugung und ‑verbrauch sind regional ungleich verteilt, der Stromkonsum wird wachsen und die Erträge aus Photovoltaik und Windkraft schwanken wetterabhängig.

Die Lösung sind intelligente Energiespeicher, denn sie tragen wesentlich zur Stabilisierung der Netze – also Versorgungssicherheit – ­sowie zur Dezentralisierung bei und bewirken letztendlich, dass die Energiewende bezahlbar bleibt:

  • Sie sind lokal bzw. regional einsetzbar und senken damit die Kosten für den Stromtransport – d.h. den Bedarf des kostenintensiven Ausbaus nationaler Stromnetze.
  • Sie reduzieren Lastspitzen (Peak-Shaving) und sorgen so für eine Entlastung des Netzes vor Ort.
  • Sie gleichen fluktuierende Erträge durch erneuerbare Energiequellen aus, indem sie über Bedarf produzierten Strom zwischenspeichern.

Nachweisliche Einsparungen für Malteurop durch Batteriespeichersysteme

Im Dezember 2019 nahmen EDF Renewables und der Malzhersteller Malteurop zwei Batteriespeicher in Rostock und Heidenau in Betrieb. Jede Batterie ist darauf ausgelegt, die jeweilige Produktionsanlage für mindestens eine Stunde mit 200 kW zu versorgen.

Eineinhalb Jahre später zeigt sich, dass diese Initiative erfolgreich war und wir dank der Speicherlösungen tatsächlich Peak-Shaving-Einsparungen realisieren konnten. Unsere Anfangserwartungen wurden mehr als erfüllt”, sagt Stéphane Tadyszak, Director of Operations bei Malteurop.

Dass Speicherlösungen helfen, das gesamte Netz zu stabilisieren und so eine zuverlässige Stromversorgung für alle Verbraucher sicherstellen, war für Malteurop neben der Kostenersparnis eine ebenso starke Motivation – und untermauert das Engagement des Malzherstellers, die Realisierung der deutschen Energiewende proaktiv voranzutreiben.

Ihr Browser ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand Schön, dass Sie da sind! Zur sicheren und optimalen Nutzung unserer Website empfehlen wir, von Ihrem Browser Internet Explorer 11 auf einen aktuelleren Browser zu wechseln.