Skip to main content
Zurück zu allen Pressemitteilungen

Projekt DABESI: EDF Renewables und weitere Branchenakteure bündeln Know-how zur Optimierung von Energiespeichersystemen für Industriebetriebe

05.05.2021

Berlin, 05.05.2021 Die Projektpartner Ernst Knoll Feinmechanik GmbH, Fraunhofer ISE, Solandeo GmbH, der BVES Bundesverband Energiespeicher Systeme e.V. und EDF Distributed Solutions GmbH erarbeiten im BMWi-geförderten Projekt DABESI“ Lösungen zur besseren Integration von Energiespeichersystemen in der Industrie.Hierfür sollen Dimensionierung und Betrieb unterschiedlicher Speichertechnologien für relevante Anwendungsfälle untersucht und der Einsatz dieser Speicher in mittelständischen Industriebetrieben unter Berücksichtigung unternehmensspezifischer Lastgänge optimiert werden.

Speicherlösungen tragen aktiv zur Energiewende bei

Energiespeichersysteme bieten eine Vielzahl an Optionen zur verbesserten Integration erneuerbarer Stromerzeugung in das Energiesystem sowie zur Verbesserung der Energieeffizienz, sodass eine stabile und gleichzeitig grüne Stromversorgung ermöglicht wird. Gerade in mittelständischen Industriebetrieben, dem zentralen Pfeiler der deutschen Wirtschaft, wurden bisher aber nur wenige Speicher installiert. Doch eine kostengünstige Stromversorgung sowie effiziente Nutzung der Ressourcen sind für diese Firmen essenziell, um nachhaltig im internationalen Wettbewerb zu bestehen. Eine Herausforderung bei der Identifikation und Realisierung von Optimierungspotenzialen in diesem Segment sind jedoch komplexe und sehr individuelle Produktionsprozesse, verschiedenste unternehmerische Rahmenbedingungen und zahlreiche regulatorische Vorgaben, die häufig eine aufwändige Analyse erfordern.

Praxisnahe Untersuchung von Messdaten und Speichermodellen

In fünf aufeinander aufbauenden Projektphasen werden Methoden der Messdatenanalyse, Modelle zur Speicherdimensionierung, selbstlernende Regelalgorithmen (Stichwort KI) für den Speicherbetrieb und skalierbare Speichersystemarchitekturen untersucht bzw. entwickelt und anschließend in ausgewählten Industriebetrieben installiert und erprobt.

Ausgehend von einem kombinierten Betrieb des elektrischen Speichers zur Spitzenlastkappung und zur Erbringung von Primärregelleistung sollen durch die Projektentwicklungen die Dimensionierung und Betriebsführung des Speichers optimiert und weitere Anwendungsfälle – wie unterbrechungsfreie Stromversorgung, Eigenverbrauchserhöhung, preisdynamische Lastverschiebung oder Stabilisierung des lokalen Netzes – integriert werden.

Parallel dazu wird der Prototyp eines flexibel einsetzbaren, modularen Hybrid-Energiespeichers entwickelt, der die jeweiligen Vorteile der Lithium- und Redox-Flow-Speichertechnologie vereinbaren soll. Sowohl Prototyp und als auch Regelalgorithmen werden abschließend im Digital Grid Lab am Fraunhofer ISE und in einem Feldtest ausgiebig erprobt.

Weitere Informationen sind über die DABESI-Webseite erhältlich unter https://​dabesi​.de/

Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages

(Verbundvorhaben 012104701DABESI)

Ihr Browser ist nicht mehr auf dem aktuellen Stand Schön, dass Sie da sind! Zur sicheren und optimalen Nutzung unserer Website empfehlen wir, von Ihrem Browser Internet Explorer 11 auf einen aktuelleren Browser zu wechseln.